Allgemeine Geschäftsbedingungen für CO-WORKING WOLLE

Allgemeines

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Leistungen, die durch die Eigentümer Heike und Bernd Helmers in Bezug auf die Betreibung des Coworking-Spaces CO-WORKING WOLLE Wollenweberstraße 24 in 14776 Brandenburg an der Havel erbracht werden. Das Angebot richtet sich sowohl an Verbraucher im Sinne von § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), als auch an Unternehmer im Sinne von § 14 BGB.

Leistungen

Miete eines Coworking-Arbeitsplatzes

  • Heike und Bernd Helmers stellen an der Adresse Wollenweberstraße 24 in 14776 Brandenburg an der Havel Coworking-Arbeitsplätze zur Verfügung, die im büroüblichen Umfang genutzt werden dürfen. 
  • Jeder Arbeitsplatz ist mit Schreibtisch, Schreibtischstuhl, Monitor, einem Schließfach (im Eingangsbereich) und Internet über W-LAN ausgestattet.
  • Die Gemeinschaftsräume dürfen ebenfalls im büroüblichen Umfang genutzt werden. 
  • Andere Nutzungen sind nicht zulässig (z.B. Hostingleistungen o.ä.) und berechtigen die Eigentümer zur fristlosen Kündigung des Nutzers.

Nutzung der Gemeinschaftsräume als Gäste ohne eigenen Coworking-Arbeitsplatz 

Gastnutzungen ohne eigenen Coworking-Arbeitsplatz sind möglich für:

  • Gäste von Nutzern der Arbeitsplätze für die Durchführung von meetings und Beratungen
  • Nutzer, die Co-Working Wolle ausschließlich für die Durchführung von Meetings und Beratungen nutzen möchten

Für jeden Gast wird der auf der website aufgeführte Gasttarif „Gast ohne eigenen Schreibtisch“ fällig. Gäste sind vor Ankunft über das entsprechende Formular auf der website anzumelden. Co-Working Wolle führt auf Grundlage der Anmeldung eine Kapazitätsprüfung durch. Die Buchung der Gastnutzung kommt in jedem Fall erst durch eine anschließende Email-Bestätigung durch Co-Working Wolle zustande.

Vertragsabschluss

Der Vertragsabschluss erfolgt durch den Kauf eines Tarifs über das online-Buchungssystem auf der website https://coworking-wolle.de. Der Nutzer erwirbt durch den Ticketkauf das Recht auf Nutzung eines Schreibtischs für die gebuchte Dauer. Bei Kauf eines FlexDesk-Zeitpasses erhält der Nutzer Gutscheincodes, die er später für konkrete Terminbuchungen auf der website einlösen kann. Beim Gasttarif erwirbt der Käufer das Recht auf die Nutzung der Beratungsräume mit dem Nutzungszweck der Durchführung oder Teilnahme an einer Beratung.

Bei Kauf eines Tarifs wie oben beschrieben erhält der Nutzer eine Buchungsbestätigung, auf deren Grundlage die Rechnung erstellt und per Email an die angegebene Mailadresse versandt wird. Der Rechnungsbetrag ist vollständig innerhalb von 5 Tagen nach Ticketkauf, jedoch spätestens vor Mietbeginn als Überweisung oder über PayPal zu entrichten. 

Mit dem Kauf des Tickets sichert der Nutzer zu, dass alle angegebenen Daten vollständig sind und der Wahrheit entsprechen und akzeptiert die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Preise

Die jeweils aktuell gültigen Preise für die verschiedenen Tarife sind auf der Internetseite aufgeführt. Es handelt sich hierbei immer um Nettopreise zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19%.

Zugang

Co-Working Wolle ist täglich von 8 bis 22 Uhr geöffnet. Dies gilt auch für Sonn- und Feiertage. Nach vollständiger Zahlung des Rechnungsbetrags erhält der Nutzer vor Mietbeginn einen Einladungscode für unser Türschließsystem per SMS. Die entsprechende App ist auf das Smartphone zu laden. Der Zugang wird dann für den gebuchten Zeitraum freigeschaltet. 

Falls die Zahlung des Rechnungsbetrags bis zum Mietbeginn nicht vollständig erfolgt ist, ist Co-Working Wolle berechtigt, den Zugang zu verweigern. Ein Anspruch auf Schadens- oder Aufwendungsersatz gegenüber Co-Working Wolle besteht nicht.

Stornierung durch den Nutzer

Die Stornierung eines gebuchten Zeitraums durch den Nutzer ist schriftlich zu erfolgen. Dabei werden die folgenden pauschalierten Stornogebühren erhoben:

  • Bei Stornierung bis maximal 30 Tage vor dem ersten Nutzungstag: 20% des Preises
  • Bei Stornierung zwischen 29 und 10 Tagen vor dem ersten Nutzungstag: 50% des Preises
  • Bei Stornierung zwischen 9 und 0 Tagen vor dem ersten Nutzungstag: 80% des Preises

Umbuchungen auf einen anderen Termin durch den Nutzer

Die Umbuchung eines gebuchten Zeitraums durch den Nutzer ist schriftlich zu erfolgen. Dabei werden die folgenden pauschalierten Umbuchungsgebühren erhoben:

  • Bei Umbuchung bis maximal 30 Tage vor dem ersten ursprünglichen Nutzungstag: 10% des Preises
  • Bei Umbuchung zwischen 29 und 10 Tagen vor dem ersten ursprünglichen Nutzungstag: 25% des Preises
  • Bei Umbuchung zwischen 9 und 0 Tagen vor dem ersten ursprünglichen Nutzungstag: 40% des Preises

Sorgfältiger Umgang mit der Mietsache

Der Nutzer verpflichtet sich, sorgsam mit allem Inventar umzugehen und keinerlei mutwilligen Beschädigungen am Haus, den Räumen und allen vorhandenen Einrichtungen und Ausstattungen vorzunehmen. Der Nutzer hat die Gegenstände pfleglich zu behandeln und nach Beendigung der Nutzung in vertragsgemäßem, mangelfreiem und gebrauchsfähigem Zustand zurückzugeben. Schäden, die auf Veränderungen oder Verschlechterungen beruhen, die nicht auf den vertragsgemäßen Gebrauch zurückzuführen sind oder verlorene Einrichtungsgegenstände sind vollumfänglich vom Nutzer zu ersetzen.

Gewährleistung und Haftung

  • Der Nutzer haftet für alle durch ihn verursachten Schäden. 
  • In allen Fällen, in denen Co-Working Wolle aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Anspruchsgrundlagen zum Schadens- oder Aufwendungsersatz verpflichtet ist, haftet Co-Working Wolle nur, soweit Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit, oder eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit zur Last fällt. Hiervon unberührt bleibt die Haftung für die Kardinalspflichten. Dies sind solche wesentlichen Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährden und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf. Die Haftung ist jedoch bei einer Verletzung von Kardinalspflichten auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden beschränkt.
  • Die Haftung für Folgeschäden und Vermögensschäden, insbesondere auf entgangenen Gewinn oder Ersatz von Schäden Dritter wird ausgeschlossen
  • Die Garantiehaftung nach § 536a BGB ist ausgeschlossen.
  • Co-Working Wolle übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Schutzrechten Dritter in Bezug auf Arbeiten der Nutzer, sowie die Übermittlung von Daten und Datenträgern durch den Nutzer. 
  • Der Nutzer verpflichtet sich, alle wettbewerbsrechtlichen, urheberrechtlichen, markenrechtlichen, datenrechtlichen oder sonstige Rechtsverstöße egal ob gegenüber Co-Working Wolle oder Dritten zu unterlassen. Sofern Co-Working Wolle von derartigen Rechtsverstößen Kenntnis erhält, hat Co-Working Wolle das Recht das Vertragsverhältnis unverzüglich zu kündigen. 
  • Im Falle eines Rechtsverstoßes hält der Nutzer Co-Working Wolle von jeglichen Ansprüchen Dritter frei. Der Nutzer ersetzt Co-Working Wolle die Kosten der Rechtsverfolgung in der Höhe der gesetzlichen Anwaltsgebühren für den Fall, dass Co-Working Wolle von Dritten infolge einer Rechtsverletzung in Anspruch genommen wird.
  • Für die persönlichen Gegenstände der Nutzer übernimmt Co-Working Wolle keine Haftung.

Mitbringen von Kindern, Haustieren

  • Co-Working Wolle ist nicht kindergerecht oder kindersicher eingerichtet. Es steht den Nutzern frei eigene Kinder auf eigene Gefahr mitzubringen, sofern die Eltern selbst für die Sicherheit und das Wohlergehen Sorge tragen und das Kind einer störungsfreien Nutzung nicht entgegensteht. Eltern haften für ihre Kinder. 
  • Das Mitbringen von Hunden oder anderen Haustieren ist nicht erlaubt.

Schlussbestimmungen

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Alle Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

  • Für die Rechtsbeziehungen im Zusammenhang mit dem Vertrag gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG).
  • Sofern es sich beim Nutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen handelt, ist ausschließlicher Gerichtsstand Brandenburg an der Havel. Co-Working Wolle ist auch berechtigt am allgemeinen Gerichtsstand des Nutzers zu klagen.
  • Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Klauseln nicht berührt werden. Für diesen Fall verpflichten sich die Parteien an Stelle der unwirksamen Regelung eine wirksame Regelung zu vereinbaren, die, soweit rechtlich möglich, den in diesen Geschäftsbedingungen zum Ausdruck gekommenen Interessen der Parteien am nächsten kommt. Das gleiche gilt für den Fall, dass eventuelle Ergänzungen notwendig werden.

Stand der AGB: Oktober 2019